eduroam heißt der Schlüsselbegriff und steht für educational roaming. Als Studierende oder Mitarbeitende der Hochschule Landshut haben Sie mit Ihrer Benutzerkennung Zugang zum drahtlosen Netzwerk an allen Universitäten. Ermöglicht wird dies durch die gegenseitige Akzeptanz der Benutzerzugänge an Universitäten und wissenschaftlichen Einrichtungen untereinander, und das sogar weltweit. In Deutschland wird dieser Dienst durch das DFNRoaming erbracht.

Die Hochschule Landshut stellt als Teilnehmer des eduroam-Projektes diese Funktionalität aber auch in umgekehrter Richtung bereit: So können etwa Studierende oder Angehörige anderer Universitäten das Drahtlosnetzwerk auf dem Campus mitbenutzen. Sie brauchen dazu lediglich die Benutzerkennung und das Kennwort ihrer Heimat-Einrichtung.
 
Dies könnte auch für Sie interessant werden, wenn Sie sich etwa mit Ihrem Notebook oder Mobiltelefon an einer anderen Hochschule befinden und über das dortige WLAN eine Verbindung zum Internet benötigen. Achten Sie hierzu auf ein WLAN mit dem Namen eduroam. In Reichweite dieses Netzes können Sie sich dann mit Ihrer Hochschul-Kennung anmelden und so den Zugang nutzen. Eine Gastkennung der dortigen Hochschule ist dann nicht mehr erforderlich.
 
An der Hochschule Landshut ist eduroam seit Ende 2013 in allen Bereichen mit WLAN-Abdeckung verfügbar. Technisch gesehen ist eduroam an der Hochschule Landshut ein mittels WPA2-Enterprise geschütztes drahtloses Netzwerk, d.h. die Kommunikation zwischen Ihrem Endgerät und unseren AccessPoints ist verschlüsselt, sodass niemand den Netzwerkverkehr mitlesen kann.

Für die eduroam-Konfiguration bieten wir installierbare WLAN-Profile des DFN an. Die Anleitung dazu finden Sie hier.